Hausmesse setzt Kompetenzorientierung praktisch um

"Den Ausbildungsbetrieb als Groß- und Außenhandelsunternehmen präsentieren" lautet der Titel des Lernfeldes 1 im Lehrplan für Groß- und Außenhandelskaufleute. Dies beinhaltet "Daten über den Groß- und Außenhandelsbetrieb" zu sammeln und "innerbetriebliche und außerbetriebliche Beziehungen und Prozessen" darzustellen. Mit bemerkenswertem Engagement setzten die Auszubildenden der Klassen WGH10A und 10B der KBS diese Kompetenzbeschreibungen bei der Hausmesse am 01.12. und 05.12.2014 in die Praxis um. Die Aufgabe lautete, zum einen, das Ausbildungsunternehmen mit einem eigenen Messestand vorzustellen und dabei auch fachliche Zusammenhänge, wie etwa die Kriterien für die Standortwahl oder die Organisationsstruktur des Ausbildungsbetriebs, herzustellen.

Die Hausmesse der Klassen WGH10A und B in der Aula der KBS Bayreuth.

 

Die Präsentationen der Schüler wurden durch die Lehrkräfte OStRin Stöcker, StR Dietl, StD Echtler und OStR Kolb abgenommen und bewertet. Neben der fachlichen Kompetenz spielten auch Warenkunde, Präsentationstechnik, Originalität des Messestands und persönliches Auftreten eine wesentliche Rolle bei der Notenbildung. Neben Schulleiter OStD Dr. Höfer besuchten zahlreiche andere Klassen der KBS und erfreuliche viele Ausbilder die Hausmesse. Ausbilder und Lehrkräfte konnten so direkt ins Gespräch kommen und sich über die Auszubildenden auszutauschen.